Doppel-Pack

Mit Doppel-Pack: Die Doppelerweiterung für Affentennis kann Affentennis nun auch zu viert gespielt werden.

Wie beim Grundspiel Affentennis werden nicht nur die üblichen Tennis-Regeln mit Aufschlagwechseln und Punktezählung berücksichtigt, auch besondere Tricks sind möglich. Ein Volleyblock zum Beispiel, wenn noch Bewegungspunkte übrig sind. Oder ein Lob über diesen hinweg.

Zum Beutelinhalt von Doppel-Pack: Die Doppelerweiterung für Affentennis gehören zwei neue Äffchenfiguren und zwei kleine Volleyblöcke -für jeden Spieler einen-, die anstelle des großen Blocks aus dem Grundspiel benutzt werden. Das Spielfeld bleibt unverändert und hat somit dieselbe Größe wie bei einem normalen Match -einer von wenigen Unterschieden zum echten Tennis.

Auch beim Doppel läuft nur ein Spieler mit sechs Bewegungspunkten zum Ball, die fünf Schritte nach dem Schlag dürfen jedoch beide Teamspieler durchführen. Ganz neu ist dagegen der „Powerschlag“, der durchgeführt werden kann wenn der Ball mit höchstens zwei Punkten erreicht werden kann. Dann stehen dem gegnerischen Team zwei Punkte weniger zur Verfügung, und auch ein Volleyblock darf nicht gesetzt werden.

Das Tennis-Match endet, wenn ein Team mit seinen Äffchen zwei Sätze gewonnen hat, hat jedes Team einen Satz gewonnen, wird ein dritter Satz ausgespielt. In dieser Weise können auch mit mehr Spielern Tuniere gespielt werden.

Add Comment